KLASSEN FEIND

Standard
 

Regie: Peter Stein
BR Deutschland 1983, ca. 125 Min., 35mm, FSK 16

Der Roman- und Theaterautor Nigel Williams ist sehr an Jugendkulturen und deren aggressiven Aspekten interessiert, von ihm stammt u.a. die erschütternde Bühnenfassung von William Goldings HERR DER FLIEGEN. 1978 las er mehrere alarmierende Reportagen über die schockierend gewalttätigen Zustände an Londoner Schulen. Er begann selbst vor Ort zu recherchieren, und verarbeitete das Ergebnis seiner Nachforschungen zu einem Bühnenstück. So hatte dann das ebenso gefeierte wie umstrittene Stück „Class Enemy“ seine Premiere 1978, auf dem ersten Höhepunkt der britischen Punkbewegung. In Deutschland brachte Peter Stein den Stoff 1981 auf die Bühne, und verfilmte ihn anschließend für die Leinwand.
In einem kaputten Klassenzimmer an einer kaputten Schule in einer kaputten Stadt wartet eine handvoll Schüler auf ihren neuen Lehrer – doch dieser kommt nie an. Zuerst genießen sie die Situation, doch mit der Zeit wandelt sich die Ausgelassenheit zu Aggression. Schließlich hat ausgerechnet der Pausenhoftyrann eine außergewöhnliche Idee, und zwingt seine Mitschüler dazu, nacheinander in die Rolle des Lehrers zu schlüpfen, und die Klasse zu unterrichten…
Der seit seiner Uraufführung selten gezeigte KLASSEN FEIND pendelt zwischen SAAT DER GEWALT, WARTEN AUF GODOT und BREAKFAST CLUB, und zeigt eindrücklich die perfide Dynamik, welche eine Gruppe vernachlässigter Jugendlicher zwischen Apathie und Anarchie befällt.

Freitag, 07. April – 18 Uhr

Advertisements